Wochenbettbetreuung

Herzlichen Glückwunsch zur Geburt Ihres Babys! Eine aufregende Zeit beginnt …

Das Wochenbett ist für die ganze Familie ein großer Umstellungsprozess und dauert 5 bis 6 Wochen.

Damit diese nicht immer einfache Zeit gelingt, ist eine einfühlsame, behutsame und liebevolle Begleitung essentiell.

Mein Blick auf Mutter und Kind ist ganzheitlich. Das bedeutet, daß ich nicht nur auf die körperlichen Heilungsprozesse achte, sondern ganz besonders auch auf die Bindung und Verbindung zwischen Mutter und Kind eingehe und zur Wiederherstellung einer gelungenen Beziehung beitrage.

Oft ist durch eine schwierige Geburt (Kaiserschnitt, Saugglocke, Komplikationen oder Trennung von Mutter und Kind), der Kontakt zwischen Mama und Baby unterbrochen. Dann klappt das Stillen nicht so gut wie gewünscht, und das Baby ist unruhiger als normalerweise.

Hier forsche ich behutsam nach den Ursachen und wir erarbeiten einen Behandlungsplan, der individuell auf die Bedürfnisse jeder Mama und ihres Babys eingeht.

Mein Wochenbett-Besuch umfasst:

  • die körperlichen und seelischen Bedürfnisse der Mama (Check der Vitalwerte, Rückbildung der Gebärmutter, Beobachtung der Wundheilung, Brust und Milchbildung, Fragen, psychisches Befinden etc.)
  • umfassender Check des Babys ( Nabelheilung, Gewicht, Haut, Ausscheidung, Reflexe, Gesamtzustand etc)
  • Verfassung und Fragen des Papas (auch die Väter haben eine sensible Phase in dieser Zeit und müssen die Geburt erstmal verarbeiten)

Da ich mir für die frischgebackene Familie genügend Zeit nehmen möchte (1-1,5 Std) und ich viel mehr einbringe als Hebammenwissen, reicht das Honorar der Krankenkassen bei Weitem nicht dafür aus. Deswegen rechne ich einen Wochenbett-Besuch nicht mehr über die Krankenkassen ab, sondern schreibe eine Rechnung.

Ihre Investition beträgt: 85 € für 1 -1,5 Std.
Bei einer Entfernung von mehr als 20 km kommt eine Fahrtkostenpauschale dazu.

Baby an Brust