Hebammensprechstunde

Niemand kann einer Frau sagen, auf welche Art sie gebären wird oder soll. Sie und ihr Kind müssen diese Entscheidung aus einer tiefen inneren Sehnsucht heraus treffen.

Michel Odent

In meiner 18 jährigen Hebammentätigkeit habe ich festgestellt, daß die Informationen rund um Schwangerschaft und Geburt enorm zugenommen haben… aber die Intuition und das Vertrauen einer Schwangeren in ihren Körper und ihre inneren Prozesse signifikant weniger geworden sind.

Die Vorsorgeuntersuchungen und Spezial-Ultraschalle werden mehr, aber die Ängste der Schwangeren dadurch nicht weniger. Im Gegenteil. Viele Schwangere sind nicht mehr "guter Hoffnung" und warten voll Freude und Zuversicht auf die Geburt des Babys. Jede Schwangerschaft ist zu einem ungewissen "Risiko" mutiert. Dadurch wird enorme Geburtsangst erzeugt, die mittlerweile ein ernst zu nehmendes Hindernis für eine leichte, gute Geburt geworden ist und die die Schwangere und ihren Partner für viele Wochen und Monate belastet.

Zusätzlich wirkt sich das im eigenen Leben Unverarbeitete häufig unbewußt aus ( wie zB. eigene schwierige Kindheitserfahrungen, frühere traumatische Erlebnisse und Brüche, Bindungsschwierigkeiten, etc).

Mit Somatic Experiencing (SE) und biodynamischer Cranio-sakral-Arbeit habe ich nach vielen Jahren die sanftesten, nachhaltigsten und ganzheitlichsten Methoden gefunden, um den häufigen Ängsten, Blockaden und psychosomatischen Beschwerden gerecht zu werden und die Schwangere in ihre Zuversicht und Stärke zu bringen.

Die häufig auftretenden Schwangerschaftsbeschwerden werden mit Akupunktur, Aromatherapie und/oder homöopathischen Mitteln behandelt:

auf der körperlichen Ebene:

  • Ischias- und Rückenschmerzen
  • Übelkeit /Erbrechen
  • Wassereinlagerungen
  • vorzeitige Wehentätigkeit
  • Kopfschmerzen
  • Schlafstörungen
  • Sodbrennen
  • Karpaltunnelsyndrom (Taubheitsgefühl in den Fingern)
  • leichte Gestose (Ödeme, Bluthochdruck, Eiweißausscheidung)

auf der seelischen Ebene begleite ich:

  • schwierige Schwangerschaften/ ungewollte Schwangerschaften
  • Kaiserschnitt oder traumatische Geburt beim 1.Kind 
  • Geburtsangst
  • Abort oder nach Abbruch einer Schwangerschaft ( und die psychischen Konflikte damit)
  • schwieriges soziales Umfeld (Probleme mit Partner, Eltern etc)
  • Extreme Unsicherheiten in Bezug auf den Körper
  • schwangere Teenagerinnen