Schwangerenvorsorge

Jede Schwangere in Deutschland kann sich aussuchen, ob sie vom Frauenarzt begleitet werden möchte oder von einer Hebamme oder beiden im Wechsel.

Ich führe die regulären Schwangerschaftsuntersuchungen laut Mutterpaß durch, inklusive Gesundheitscheck von Mutter und Baby. Allerdings empfehle ich jeder Schwangeren zur Ultraschalluntersuchung in der 20.-22. SSW zur Frauenärztin Ihrer Wahl zu gehen und nochmal um den Geburtstermin herum. So kann man einfach ganz genau den Entwicklungsstand sowie Plazentafunktion und Organfunktion des Babys abchecken. Das finde ich wichtig.

Zusätzlich nehme ich mir sehr viel Zeit für persönliche Fragen und eine einfühlsame Begleitung.

Mein Hauptziel ist es, jede Schwangere so zu stärken, daß sie wirklich "guter Hoffnung" sein kann und mit einem zuversichtlichen Gefühl und einer guten Körperwahrnehmung durch ihre Schwangerschaft gehen kann. Bei Bedarf kommen ausgewählte Heilmittel für eventuell auftretende Schwangerschaftsbeschwerden zum Einsatz.

Schwangerenvorsorge und Begleitung bei Schwangerschaftsbeschwerden werden von der Krankenkasse übernommen. (unabhängig davon, ob Sie zusätzlich bei einer Frauenärztin sind).